Haus mit Studio

Die Form des Hauses ist eine Skulptur deren Form sich über zwei entgegengesetzte und gewellte Kurven biegt und rollt. Das Haus selbst ist als lange Halle entworfen, mit ihrem Wohnanteil an der Gartenseite und einem Studio an der Straßenseite. Die Rundung integriert die notwendigen Höhen der individuellen Räume und eine nördliche Schräge des Daches. Es ermöglicht die Belichtung des Studios mittels eines großen Dachfensters und schließt gleichzeitig Schatten im Nachbargrundstück aus.

„Wellen auf einer Ebene sind ein Ergebnis eines kreativen Sturms – ein Dialog Petr Tučeks, ein Unterstützer gemäßigter oder strenger Formen, und Künstler Michal Trpáks, wessen Werk ihn zwischen denen die für eine zunehmend organische Sicht der Welt eintreten platziert. Als zwei südböhmische Einheimische die einander seit langem kennen, konnten sie zu einer Einigung kommen. Mit Dank an Generation und Kreationsübereinstimmung ist ein Gebäude, das nicht viele Kameraden in moderner tschechischer Architektur hat, zustande gekommen.“ – Matěj Šišolák (Home Magazin)

Design: Petr Tuček und Michal Trpák
Ort: České Budějovice
Realisation: 2012–2014

Menü